Krankenbesuch / Krankensalbung2018-11-26T13:59:47+00:00

Krankenbesuch / Krankensalbung

„Ist einer unter euch krank, dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.“ (Jak 5,14-15).

Die Krankheit und der Schmerz gehören zu den schwierigsten Problemen des Menschenlebens. Während der Zeit der Krankheit erfährt man Hilflosigkeit und die Endlichkeit des Lebens.

Eine Krankheit kann den Menschen zur Angst und manchmal auch zur Verzweiflung und zur Empörung gegen Gott führen. Durch die Krankheit kann man aber auch reifer werden; man kann das Wichtige und Unwichtige im Leben erkennen und sich dem Wichtigen hinwenden. Eine Krankheit regt oft auch zur Suche nach Gott an.

Das Ziel der Krankensalbung ist, dass ein Mensch, der unter einer schweren Krankheit leidet oder die Schwierigkeiten des Älterwerdens erlebt, besondere Gnaden erfahren kann.

Krankensalbung ist ein Sakrament nicht nur für Menschen, die unmittelbar vor ihrem Tod stehen. Krankensalbung kann bereits während der Lebensphase empfangen werden, als sich jemand wegen Krankheit oder Altersschwäche in einem immer bedrohlicheren Gesundheitszustand befindet.

Im Fall jeder schweren Krankheit kann die Krankensalbung empfangen werden, oder wenn sich der Gesundheitszustand verschlechtert, kann das Sakrament wieder empfangen werden.

Krankenbesuch ist entweder zu Hause oder im Krankenhaus möglich (eine Voranmeldung ist notwendig).